The way I used to be by Amber Smith

13116639_1769625403273773_1013427364_n

Inhaltsangabe von Amazon:

Eden was always good at being good. Starting high school didn’t change who she was. But the night her brother’s best friend rapes her, Eden’s world capsizes.

What was once simple, is now complex. What Eden once loved—who she once loved—she now hates. What she thought she knew to be true, is now lies. Nothing makes sense anymore, and she knows she’s supposed to tell someone what happened but she can’t. So she buries it instead. And she buries the way she used to be.

Told in four parts—freshman, sophomore, junior, and senior year—this provocative debut reveals the deep cuts of trauma. But it also demonstrates one young woman’s strength as she navigates the disappointment and unbearable pains of adolescence, of first love and first heartbreak, of friendships broken and rebuilt, all while learning to embrace the power of survival she never knew she had hidden within her heart.

Hier geht´s zum Buch.

Meine Meinung:

Das Cover:

Ich finde das Cover wunderschön. Die Blume die sich auf das ganze Cover verteilt, spiegelt meiner Meinung nach das Gefühlsleben von Eden wieder. Eine Explosion der Gefühle. Vor allem finde ich es toll, dass das Cover in grau und gelb gehalten wurde. Das graue spiegelt ein bisschen ihr Leben vor dem Geschehnis wieder. Normal, ruhig und vielleicht auch ein bisschen, wenn man es im Vergleich zum Geschehnis sieht, trist. Die knallige gelbe Blume stellt einen starken Kontrast dar, der auch im Buch widergespiegelt wird.

14701118_1204376709634438_5041058314234888192_n

Die Story:

Ich muss sagen, dass ich vorher noch nie ein Buch gelesen habe, in dem eine Vergewaltigung das Hauptthema ist. Dementsprechend bin ich an das Buch ohne jegliche Erwartungen ran gegangen und muss sagen, dass ich sehr positiv überrascht war.

Zunächst wird man durch das Geschehnis geführt. Man kann das was man liest gar nicht richtig glauben, möchte Eden teilweise auch einfach nur schütteln und ihr Mut zusprechen mit jemanden über das Geschehnis zu sprechen. Je weiter man im Buch kommt und je mehr man den Familien Hintergrund kennenlernt, desto mehr versteht man sie aber auch und kann gewisse Entscheidungen und Handlungen die sie trifft im Nachhinein verstehen.

Besonders gut hat mir gefallen, dass das Geschehene die Hauptrolle in dem Buch ist. Auf jeder Seite, jeder Handlung und bei jedem gesprochenen Satz von Eden weiß man bzw. hat man im Hinterkopf was geschehen ist. Es gibt bei Edens Verhalten keine Sprünge zwischen dem Verhalten einer „normalen“ jungen Frau und dem einer zu tiefst verstörten.

Des Weiteren hat mir gefallen, dass es auch eine kleine und zarte Liebesgeschichte gibt. Diese ist jedoch dem vorherigen Geschehnissen angepasst und überhaupt nicht übertrieben dargestellt, was mir sehr gut gefallen hat.

Von mir gibt es 5 von 5 ♥♥♥♥♥

Jessica

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s