Soul on Ice von Mia Kingsley

IMG_1445

Klappentext:

Ein sadistischer Killer.

Eine Studentin mit dunklen Geheimnissen.
Eine Nacht, in der alles schiefläuft.

Eigentlich dachte ich, es wäre eine gute Idee, eine Nacht lang Spaß zu haben – ohne Verpflichtungen. Wer rechnet schon damit, am nächsten Morgen im Bett eines eiskalten Berufskillers aufzuwachen? Aber es ist nicht so, als hätte ich nicht meine eigenen Geheimnisse …

»Soul on Ice« erschien im Sommer 2016 bereits auf Wattpad und wurde für die eBook/Taschenbuch-Version um einige Kapitel und ein anderes Ende ergänzt.

Dark Romance. Düstere Themen. Eindeutige Szenen. Deutliche Sprache. In sich abgeschlossen.

Hier gehts zum Buch. 

Meine Meinung: 

Das Cover: Mir gefällt dieses Cover von Mia Kingsley wieder sehr gut. Die Frauensilhouette und die Schrift passen sehr gut zusammen. Und auch der Hintergrund passt sehr gut. Die Frau hat ein Messer in der Hand und ich war wirklich sehr gespannt, ob die Frau im Buch etwas mit der Frau auf dem Cover gemeinsam hat. Also ich als absolute Coverkäuferin hätte es sofort nur wegen dem Cover gekauft, aber weil ich Mia Kingsleys Bücher liebe, habe ich es mir deswegen gekauft.

Die Story: Pepper geht nicht viel raus und hat auch sonst nicht viel Spaß in ihrem Leben, weil sie jeden Cent zweimal umdrehen muss. Doch an einem Abend will sie endlich mal wieder Spaß haben und ein Abenteuer erleben und trifft sich doch noch in einer Bar mit ihrer Freundin. Vor der Bar trifft sie auf Adrian.

Adrian ist ein Profikiller und sollte an dem Abend eigentlich einen Auftrag erfüllen. Doch hat dies nicht ganz so geklappt wie vorgesehen und er braucht eine hübsche Frau, um seinen Auftrag doch noch zu erfüllen. Und da kommt ihm die faszinierende Pepper ganz recht.

Pepper ist wirklich klasse. Sie lässt sich von Adrian nicht einschüchtern und zeigt ihm gegenüber keine Schwäche. Adrian weis nicht, wie er damit umgehen und was er von Pepper halten soll. Ich finde Adrian echt heiß und nach jedem Buch von Mia Kingsley denke ich, es kann echt nicht besser werden und der Typ ist meine Nummer 1. Nach fast jedem Buch ändere ich meine Meinung. Ich hab mich jetzt entschieden und sage einfach alle Typen aus ihren Büchern sind auf Platz 1. ; )

Total süß finde ich den kleinen Mops, Descartes. Er ist soooo niedlich und weicht Pepper nicht von der Seite. ❤ Am liebsten hätte ich zu Adrian auch noch Descartes.

Die Sexszenen sind sehr schön beschrieben und nicht zu hart aber auch nicht zu weich. Für mich genau richtig. Und die Szene mit dem Messer erst….Naja lest selbst, wenn ihr jetzt neugierig seid. ; ) Die Sexszenen zusammen mit der Spannung machen das Buch einfach super. Die Seiten fliegen nur so dahin.

In Mias Büchern kommt es erstens anders und zweitens als man denkt und das ist auch hier wieder so. Ich hab mit dem Ende wirklich nicht gerechnet und was alles noch über Pepper herausgekommen ist. Ich konnte es kaum glauben. Ich war echt total überrascht. Ich konnte es nicht aus der Hand legen.

Dieses Buch war erst ein Blogroman und wurde jetzt mit einem anderen Ende und ausführlicher veröffentlicht. Auch wenn ihr den Blogroman gelesen habt, rate ich euch das Buch zu lesen, weil es ist einfach noch besser als damals auf dem Blog.

Alles in allem kann man sagen, dass es wieder ein sehr gelungener Roman von Mia Kingsley ist. Ich werde es auf jeden Fall nochmal lesen.

Von mir gibt es 5 von 5 ♥♥♥♥♥

Aline

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s