Broken Hearts – Gefährliche Nähe von Gena Showalter

Inhaltsangabe von Amazon:

Lass dich tätowieren, spring vollbekleidet in einen See, schlepp einen Kerl ab – Brook Lynn hat sich geschworen, mehr Spaß zu haben, und sich einiges vorgenommen. Für die Date-Challenge hätte sie theoretisch auch einen Kandidaten: Jase Hollister, wahnsinnig sexy, Millionär und umgeben von einem Hauch Gefahr. Allerdings hat er mit ihrer Schwester geschlafen … Jase hingegen scheint auch etwas zwischen ihnen zu spüren. Offenbar will er ihr beweisen, das Glück kein Fremdwort sein muss und arbeitet mit ihr gemeinsam die Fun-Liste ab. Schon bald wünscht sich Brook Lynn nichts mehr als eine Zukunft mit Jase. Aber als seine dunklen Geheimnisse ans Licht kommen, muss sie sich fragen, wie weit sie ihm wirklich trauen kann …

Meine Meinung:

Das Cover:

Ehrlich gesagt finde ich das Cover nicht besonders schön. Hätte nicht der Name „Gena Showalter“ drauf gestanden, wäre mir das Buch wohl eher nicht zwischen die Hände geraten. Die Hintergrundfarben sind in blassgrün und weiß gehalten, während die Titelschrift in pink hervorgehoben wird. Auf dem Cover sieht man eine junge Frau die sich an den Rücken eines Mannes anschmiegt. Beide werden von hinten gezeigt. Meiner Meinung nach handelt es sich hierbei um kein Cover, dass mir als Leserin besonders wegen seiner Schönheit ins Auge fällt, wenn es auch zu dem Genre bzw. zu vielen Büchern in dem Genre „New Adult“ passt.

 

Die Story:

Brook Lynn ist eine 25 Jahre alte Kellnerin die zusammen mit ihrer älteren Schwester Jessy Kay zusammen in einer kleinen Südstaatenstadt lebt. In genau diese Stadt sind ausgerechnet drei super heiße Millionäre gezogen, die obendrein auch noch super nett und Single sind. Im Gegensatz zu Brook Lynn, unserer Hauptprotagonistin, ist ihre Schwester Jessy Kay das totale Partygör, dass überall mitmischen möchte und das nie genug Männer um den Fingerwinkeln kann. Alls Brook Lynn an einem Abend auf der Suche nach ihrer Schwestern auf der Party im Haus der drei Männer auftaucht und diese mit einem der Männer im Bett erwischt, ist erst einmal Zickenkrieg angesagt, da Jessy Kay Brook Lynn zuvor im Stich gelassen hat. Die ganze Geschichte spitzt sich zu, als Brook Lynn ihren Job verliert und Jase, einer der Millionäre, sie daraufhin als seine persönliche Assistentin einstellt.

Vorab muss ich leider sagen, dass mir die Geschichte überhaupt nicht gefallen hat. Wer also eine positive Rezension lesen möchte, ist an dieser Stelle falsch aufgehoben. Ich möchte euch meine ehrliche Meinung sagen und die ist leider dieses mal nicht sehr gut ausgefallen.

Als ich den Namen „Gena Showalter“ auf dem Buchrücken gesehen habe, musste ich mir die Inhaltsangabe auf dem Buchrücken einfach durchlesen. Auch wenn mich das Cover nicht besonders angesprochen hat, wurde ich von den Geschichten von Gena Showalter bisher nie enttäuscht. Ich kann mit gutem Gewissen sagen, dass ich mehrere Bücher von ihr in meinem Regal stehen haben und dass diese mir bisher immer gefallen haben. Auch wenn ich sagen muss, dass ich glaube, dass dies das erste Buch von ihr war, dass ich gelesen habe, dass nicht zum Genre „Fantasy“ gehörte. Gena gehörte für mich zu einer meiner Auto-Buy Autoren. Dies ist sie leider heute nicht mehr.

Das Thema Südstaaten wurde mir hier viel zu sehr überspitzt. Leider wurde ich, im laufe des gesamten Buches, das Bild von Hinterwäldlern mit Übergebiss, die Pfeife rauchend auf ihren Whiskyfässern trommelnd Cotton Eye Joe von den Rednex sangen, nicht mehr los. Falls euch das Lied nichts sagt, hier gehts zum Viedeo auf Youtube.

Brook Lynn ging mir mit ihrer naiven Dummheit dermaßen auf die Nerven, dass ich bereits nach den ersten 90 Seiten Aline mitteilen musste, wie schrecklich ich dieses Buch finde.

Alleine zu wissen, dass ich für diesen Scheiß auch noch Geld ausgegeben habe, hat mich weiterlesen lassen. Eine Sache möchte ich aber lobend an Brook Lynn herausstellen. Sie hat eine kleine bzw. vielleicht sogar eher mittelgroße körperliche Behinderung. Diese stellt sie aber gekonnt in den Hintergrund und setzt auf ihren Charme und ihre Freundlichkeit anstatt sich total auf ihr Aussehen zu fixieren.

Im laufe der gesamten 448 Seiten (!!!) wollte ich das Buch dennoch nicht nur einmal in die nächste Mülltonne werfen und nie wieder ein Wort zu diesen Buch hören oder darüber verlieren.

Aber ich habe mich durchgequält, was vermutlich auch mit diesem Effekt zu tun, dass man bei schlimmen dingen einfach nicht wegsehen kann. Ob es sich dabei um einen Unfall oder eine Blamage handelt ist egal. Ich glaube einen ähnlichen Effekt wirkt auch „Bauer sucht Frau“ oder „Schwiegertochter gesucht“ aus. Man möchte sich das eigentlich nicht anschauen, weil man genau weiß, dass man sich Fremdschämen wird. Man kann aber einfach nicht umschalten und sitzt wie gefesselt vor dem Fernseher und möchte unbedingt wissen, was noch so für bescheuerte Dinge geschehen und gesagt werden. An dieser Stelle möchte ich allen Fans der Serien mitteilen, ich habe nichts gegen diese Serien und es gibt bestimmt auch einige Menschen die dort mitmachen und nicht total ein an der Klatsche haben!

Mein Fazit ist, dass ich es bis zum Ende durchgelesen habe und es überhaupt nicht mochte. Die nächsten Bände in der Reihe werden ihren Weg auf gar keinen Fall in mein Regal finden. Ich finde auch, dass die Inhaltsangabe so gar nichts mit dem Inhalt des Buchs zu tun hatte.

Von mir gibt es nur Herz.

Jessica

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s