Küsse zum Nachtisch von Poppy J. Anderson

Küsse zum Nachtisch von Poppy J. Anderson

img_1871.jpg

Klappentext von Amazon: 

Nicht nur sein Ruf steht auf dem Spiel – sondern auch sein Herz …

Nick O’Reilly ist ein echter Küchenrebell und mit unglaublicher Leidenschaft bei der Sache. Ein Verriss in Bostons einflussreichster Tageszeitung trifft ihn deswegen bis ins Mark. Doch als er dann die verantwortliche Gastrokritikerin Claire Parker-Wickham kennenlernt, ist er völlig hingerissen – diese Frau muss er erobern! Wie gut, dass sie sich auf eine Feinschmeckerwette mit ihm einlässt. Jetzt hat Nick sechs Wochen Zeit, um Claire nicht nur mit seinem Essen zu betören …

Der zweite Band der bezaubernden Liebesroman-Reihe „Taste of Love“ von Bestseller-Autorin Poppy J. Anderson.

Meine Meinung:

Zum Cover: Auf dem Cover sind passend zur Story Backutensilien. Zudem ist die Schrift leicht hervorgehoben und das „Küsse“ ist mit einer Creme geschrieben auf die Zuckerperlen gestreut wurde. Das „zum Nachtisch“ ist in einem hellblau geschrieben. Die Schrift passt wirklich sehr gut zusammen. img_1884.jpgAuf der Innenseite des Covers steht der Lieblingsnachtisch von Claire und auf der Innenseite des Klappentext steht das Spezialrezept von Nick. Diese Idee finde ich richtig süß, in dem ganzen Buch geht es ums kochen und durch die Rezepte auf den Innenseiten kann man diese tollen Rezepte auch noch nach kochen.

Zum Inhalt: Claire kommt aus London und ist Restaurantkritikerin für den Boston Daily. Nach einem Besuch im Knights schreibt sie eine vernichtende Kritik über das Essen von Küchenchef Nick O´Reilly. Claire ist eine sehr selbstbewusste Frau, die weis was sie will. Sie lässt sich auch nicht von einem wütenden Küchenchef, der auf einmal in ihrer Bürotür steht, nicht einschüchtern.

Nick ist der neue Küchenchef, er hat die Küche übernommen nachdem Andrew (Drew) Knight nach Maine zu seiner großen Liebe gezogen ist und jetzt dort mit ihr zusammen ein Restaurant führt. Er bezeichnet sich gerne als Küchenrebell (woran man als Leser sofort sieht, dieser Mann hat ein großes Ego 😉). Deswegen trifft ihn die Restaurantkritik von CPW so sehr. Sehr lustig fand ich, wie erstaunt er war, als sich herausstellte, dass CPW eine Frau ist und kein Mann. Ich hab bei diesem Buch so viel gelacht wie schon lange bei keinem Buch mehr. 😂

IMG_1882Die Wortgefechte, die sich zwischen Claire und Nick abspielen sind einfach total klasse, ich hab echt Tränen gelacht. Claire lässt sich wirklich nichts von Nick gefallen und ich finde richtig gut, dass sie ihm nicht einfach verfällt sondern ihm richtig kontra gibt. Nick kann da so überhaupt nicht mit umgehen, weil ihm die Frauen normalerweise nur so hinterherlaufen. Er ist wirklich sehr von sich überzeugt.

Zu den Charakteren: Poppy J. Anderson beschreibt die Charaktere wirklich sehr schön, man kann sich als Leser sofort in die Personen hineinversetzen und man versteht auch warum sie so handeln wie sie handeln. Nick ist sehr heiß und ich persönlich stehe total auf tätowierte Männer, die Motorrad fahren. Obwohl ich Nick gerne mal eine runtergehauen hätte. *Spoilerwahrnung* Aber er ist auch so süß, was er alles für Claire macht und dann auch noch wie er mit seiner Grandma umgeht. 😍 nach außen ist er wirklich der harte Kerl aber er hat ein Geheimnis von dem er denkt Claire würde ihn verlassen, wenn sie davon wüsste. Claire ist aber keine so oberflächliche Person wie ihre Eltern oder ihr Ex-Freund Edward. Die Eltern und der Ex-Freund sind mir so unsympathisch und oberflächlich, sie kommen auf jeden Fall auf meine Liste der wenigsten sympathischen Charakteren. Die Kollegin von Claire finde ich total lustig und bei ihr ist der Mund oft schneller als das Gehirn. Und ihre Schwester ist die Chefin einer leckeren Patisserie und macht süchtig machende Macarons. Zwischen Nick und Claire fliegen die Fetzen aber es prickelt auch zwischen den beiden. *Spoilerwahrnung ende* 

Zum Schreibstill: Poppy J. Anderson hat einen sehr flüssigen Schreibstill. Man fängt als Leser an zu lesen und kann gar nicht mehr aufhören, die Seiten fliegen einfach nur so dahin. Sie beschreibt die Situationen sehr anschaulich so dass man sich alles sehr gut bildlich vorstellen kann und das Gefühl hat man steht direkt neben Nick und Claire. Und sie schreibt einfach auch lustig, wie ich oben schonmal erwähnt habe, hab ich bei diesem Buch so viel gelacht wie schon lange bei keinem Buch mehr. IMG_1886

Zusätzliches: Jessica und ich waren zusammen auf einer Lesung von Poppy J. Anderson in der Buchhandlung Polberg. Es war wirklich sehr schön und Poppy hat einige Szenen aus Küsse zum Nachtisch vorgelesen und danach musste ich es sofort lesen, weil sie mich einfach total neugierig gemacht hat. Vielen Dank an die Buchhandlung Polberg und auch an Poppy J. Anderson für diesen tollen Abend.

Fazit: Mir hat Küsse zum Nachtisch wirklich sehr gut gefallen. Ich finde Nick und Claire sind wirklich ein tolles Paar und auch die Nebencharaktere sind sehr schön und liebevoll dargestellt. Der Humor gefällt mir auch sehr gut und auch, dass es zwischen Nick und Claire prickelt und sich langsam aufbaut.

Von mir gibt es für Küsse zum Nachtisch von Poppy J. Anderson 5 von 5 ❤️❤️❤️❤️❤️

Aline

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s